Tag Archives: Porträtfoto

Bewerbungsfoto

Das richtige Bewerbungsfoto:

Ein Foto gehört zwingend zu einer Bewerbung dazu. Aus diesem Grund sind die Wahl des Fotos und das Erscheinungsbild auf dem Foto besonders wichtig. Ihr Selbstmarketing muss daher so positiv und authentisch wie möglich sein.Ein gepflegtes Äußeres und passende Kleidung sind daher besonders wichtig. Beim Fotografen sollte man versuchen, möglichst optimistisch zu erscheinen. Denken Sie daran, dass Sie den Arbeitsplatz bestimmt bekommen und freuen Sie sich innerlich auf die Aufgaben, die vor Ihnen liegen! Auf einem Foto wird dies konzentriert vermittelt. Das bedeutet auch, dass Bilder aus Automaten ebenso ungeeignet sind, wie eigene Aufnahmen aus dem privaten Umfeld. Ein Porträtfoto mit den Maßen 65 x 45 mm sollte vom Fotografen erstellt werden. Für die Bewerbung können Farbfotos und Schwarz-Weiß-Bilder genutzt werden; wichtig ist, dass der Kontrast zwischen Hintergrund und Kleidung einen positiven Eindruck hinterlässt.

Es ist durchaus zulässig, wenn Sie das Bewerbungsfoto mit einem Farbdrucker direkt auf das Deckblatt Ihrer Bewerbung drucken. Allerdings muss der Ausdruck von sehr hoher Qualität sein. Wenn Sie das Bewerbungsfoto auf dem Lebenslauf anbringen möchten, kleben Sie dieses fest. Auf keinen Fall darf das Bild mit einer Büroklammer oder gar einer Heftklammer befestigt werden.


So gestalten Sie das Deckblatt:

Das Deckblatt ist die erste Seite der Bewerbungsmappe. Es ist eine sehr gute Möglichkeit, sich von anderen Bewerbern optisch abzuheben. Beim Deckblatt können Sie durch Kreativität punkten. Folgende Gestaltungsmöglichkeiten sind beim Deckblatt möglich:

  • Überschrift
  • Lichtbild, Kontaktdaten
  • Silhouette des Firmengebäudes, bei dem Sie sich bewerben
  • Aufstellung der Anlagen (Inhaltsverzeichnis)
  • Zum Beruf passendes Zitat

Bei der Gestaltung des Deckblatts sollte allerdings immer bedacht werden, dass hier weniger oft mehr ist. Ein gezielt und durchdacht gestaltetes Layout ist aussagekräftiger, als ein Deckblatt, das vollgepackt ist mit Informationen und unübersichtlich wirkt.

Das Deckblatt für eine Bewerbung kann einen idealen Einstieg in eine erfolgreiche Bewerbung ermöglichen. Sinnvolle Informationen, die auf einem Deckblatt stehen können, sind:

  • Überschrift „Bewerbung“
  • Adresse des Bewerbers
  • Berufsbezeichnung, Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle
  • Quelle der Stellenanzeige
  • Vorschau auf die beigefügten Anlagen

Das Deckblatt kann in der Form des tabellarischen Lebenslaufs erstellt werden, oder als klassisches Deckblatt, das den Text im Zentrum hat. Bei einem tabellarischen Layout sollten Sie darauf achten, dass sich dieses Layout später auch im tabellarischen Lebenslauf wiederfindet. Schon mit dem Deckblatt beginnt die einheitliche Optik. Ihre Bewerbung muss „aus einem Guss“ sein, um Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen perfekt nach Außen zu transportieren.

Online Job Magazin | Online Industriejob Magazin | Industriejobs | Finanzierungsratgeber | Versicherungsratgeber

Copyright © CNC Jobs Deutschland UG -haftungsbeschränkt- [2012].

All Rights Reserved.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis 

bloggerei.de